Dirigent

Christian Weng legte von 2004-2007 die Prüfungen des Allgäu-Schwäbischen-Musikbundes D1/D2/D3 im Instrumentalbereich „Schlagwerk“ ab und schloss darauf anschließend 2009 die Ausbildung zum „Dirigenten im Musikverein C3“ an. 2011 legte er die Prüfung zur staatlichen Anerkennung als Dirigent ab und bildete sich im Bereich der Leitung von Sinfonieorchestern von 2010-2011 bei Prof. Werner Bloemeke und den Hofer Sinfonikern fort.

Von 2011-2013 studierte er Blasorchesterleitung bei Prof. Hermann Pallhuber an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart mit Bestnote. 2013 nahm er an der internationalen Meisterklasse für Dirigenten bei Prof. Jerry Junkin im Rahmen der „Mid Europe“ in Schladming teil.

Von 2014-2016 absolvierte er die Qualifikation als internationaler Juror der CISM mit Bestnote. Seit 2014 ist Weng Doktorand am Lehrstuhl für Didaktik der deutschen Sprache und Literatur sowie Musikpädagogik an der Ludwig-Maximilians Universität München. Er verfasst hier eine Dissertation, die sich mit den Auswirkungen digitaler Medien auf den Unterricht von morgen beschäftigt.

Seit 2015 vertieft Christian Weng seine musikalische Ausbildung im Masterstudiengang Blasorchesterleitung bei Prof. Hermann Pallhuber an der Musikhochschule Stuttgart.

Neben der Leitung der Bläserschule Mindeltal und ihrer Ensembles, leitet Christian Weng den Blasmusikverein Jettingen und unterrichtet das Fach Schlagwerk an der städtischen Musikschule Günzburg. Als Pauker und Schlagwerker ist er mit Sinfonieorchestern in verschiedenen Konzerthäusern Italiens, Frankreichs und Deutschlands zu Gast. Zudem ist er gefragter Dozent und Solist bei diversen Orchestern und Formationen.